Finja Bormann Zweite im Championat von Nörten-Hardenberg

Weitere hervorragende Leistung im Sattel zeigte Finja Bormann am vergangenen Wochenende beim Burgturnier in Nörten-Hardenberg. Höhepunkt war ihr zweiter Platz im Championat von Nörten-Hardenberg, einem internationalen S-Springen mit Stechen auf Crazy Son of Lavina hinter Markus Ehning. Sie ritt im Stechen mit 39,41 Sekunden die mit Abstand schnellste Zeit, leistete sich aber einen Abwurf, während Ehning im Stechparcours als Einziger ohne Fehler blieb.

Außerdem erreichte Finja Bormann beim Hardenberg Burgturnier in verschiedenen Prüfungen des European Youngster Cup einen 7. Platz mit Pia-Lotta und Rang 10 erneut mit Crazy Son of Lavina. Ihr Bruder Friso Bormann ritt in verschiedenen Springen mit Crazy Como auf Platz 5 und 6 und belegte mit Crazy Chara einen 10. Rang. Der ebenfalls von ConMoto gesponserte Einbecker Dirk Klaproth ritt in Nörten mit Zalandra in einem internationalen Zeitspringen auf Platz 9.

ConMoto freut sich über die zahlreichen Erfolge und gratuliert Reitern und Pferden.