Die ConMoto Sofortprogramme - Damit Sie erfolgreich durchstarten

Der Shutdown zur Eindämmung des Corona-Virus hinterlässt tiefe Spuren in vielen Wirtschaftsbranchen. Dass es eine Rezession geben wird, ist unvermeidbar. Aber von den Entscheidungen, die Sie als Unternehmer oder Top-Manager jetzt treffen, hängt ab, wie Ihr Unternehmen durch die Krise und aus der Krise kommt.

Nutzen Sie die mehr als 30-jährige Industrieerfahrung von ConMoto in allen Bereichen der Produktion und Wertschöpfung. Gemeinsam mit Ihnen kümmern wir uns um die brennenden Krisenthemen wie die Stabilisierung des Cash Flows und die risikobasierte Absicherung Ihrer Produktionsfähigkeit. Jetzt hat die Existenzsicherung oberste Priorität.

Darüber hinaus entwickeln wir pragmatische Lösungen für sichere, gesunde und produktive Arbeitsbedingungen. In Zeiten von Covid-19 hat Smart Work auch eine Health-Komponente. Wir verwirklichen Social Distancing und andere Hygienemaßnahmen in Ihren Arbeitsprozessen. Gleichzeitig sorgen wir für schnell steigende Produktivität durch Remote Work, Digitalisierung und Low Cost Automatisierung.

ConMotos Herangehensweise hat den Praxistest hundertfach bestanden. Wir setzen Konzepte um, die sofort wirken, aber Ihre Operational Excellence auch im Up-turn sicherstellen.

Sprechen Sie uns an:

ConMoto Sofortprogramme

Dr.-Ing. Marc A. Heinisch
CSO und Mitglied der Geschäftsleitung

1. Liquiditätssicherung: Cash ist King!

2. Risikobasierte Steuerung der Supply Chain

3. Hochlaufmanagement aus der Krise

4. Mehr Liquidität durch Wertorientierte Instandhaltung

ConMoto Corona-Tagebuch: Problem&Lösung

Entscheidungen in schwierigen Zeiten

Komplexe Entscheidungen zu fällen, ist zu keiner Zeit einfach. In der Corona-Krise müssen existenzielle Fragen in sehr schneller Reihenfolge und innerhalb sich extrem verändernden Rahmenbedingungen getroffen werden. Nicht immer gibt es in Ihrem Unternehmen Sparringspartner, mit denen Sie sich austauschen können oder wollen. Diese Rolle möchte ich gerne übernehmen.

Meine berufliche Sozialisierung habe ich bei der Robert Bosch GmbH erfahren – einem Unternehmen mit klarem Kompass. Seit genau 30 Jahren bin ich mittelständischer Unternehmer, am 1. April 1990 habe ich die Unternehmensberatung ConMoto Strategie & Realisierung gegründet. Wir beraten mittelständische Unternehmen und große Konzerne. Regional mit Schwerpunkt in Europa, aber auch mit Standorten in USA und China.

Meine Aufgabe habe ich immer mehr als Berater von Unternehmern und Top-Managern verstanden, denn als Berater von Unternehmen. In den vergangenen drei Jahrzehnten habe ich sehr viele persönliche Gespräche mit sehr erfolgreichen Persönlichkeiten geführt. Häufig waren persönliche Themen wichtiger als fachliche Fragen.

In diesen schwierigen Zeiten biete ich mich als Gesprächspartner an. Strikte Vertraulichkeit ist garantiert. Ich sichere Ihnen auch große Offenheit und Ehrlichkeit zu. Rufen Sie mich einfach an, kostenfrei und unverbindlich! Ich biete Ihnen 45 Jahre Erfahrung als Manager und mittelständischer Unternehmer. Ich bin noch mitten im Geschäft und urteile vor dem Hintergrund aktueller Erfahrungen.

ConMoto Sofortprogramme

Dr.-Ing. Ralf Feierabend
ConMoto-Gründer und Geschäftsführer

1. Liquiditätssicherung: Cash ist King!

Die staatlichen Programme, vor allem die Steuerstundung, sind wichtige Sofort-Hilfen. Um dann gut aus der Krise zu kommen, brauchen Sie einen optimierten Cash Flow, also effektives Working Capital Management.

weiterlesen

Liquiditätsbeschaffung von innen

Effektives Working Capital Management bedeutet Optimierung und nicht bloße Senkung der Kapitalbindung – gerade auch in Krisenzeiten. Bei der Veränderung einzelner Stellhebel sind Trade-offs zu berücksichtigen und bloße Teiloptimierungen zu verhindern. Eine wirkungsvolle Optimierung der Mittelbindung adressiert das Spannungsverhältnis von Risiko, Rentabilität und Cash Flow-Generierung.

Erreichen Sie echte Prozessverbesserungen

Das Working Capital Management beeinflusst alle Stellhebel über die gesamte Prozesskette. Im Ergebnis erschließen unsere Experten konsequent vorhandene Liquiditätsreserven in Ihrem Unternehmen. Eine nachhaltige Optimierung der Kapitalbindung zeigt Ihnen zudem, ob Sie echte Prozessverbesserungen erreicht haben.

Kurze Analyse und realistische Bewertung

In einem kurzen Screening werden die relevanten Analysefelder entlang des Cash-to-Cash Cycles betrachtet, um alle Stellhebel abzudecken. Dazu zählen insbesondere:

  • Forderungsreichweiten-Analysen
  • Anforderungen an die Logistikleistung
  • Durchführung von Prozesssimulationen
  • Bewertung und Benchmarking auf der Basis des EFQM-Modells
  • Analyse repräsentativer Materialströme mittels der Wertstromanalyse

Je nach Branche und Geschäftsmodell werden bestimmte Analysefelder hervorgehoben. Insbesondere die ConMoto-Wertstromanalyse deckt schnell und effektiv wertschöpfende Anteile in der Prozesskette auf. Die Bestandsverursacher werden vor dem Hintergrund des Marktbedarfes systematisch identifiziert, Handlungsfelder werden abgeleitet und Maßnahmen in einem finanziellen Simulationsmodell hinsichtlich Potentialen bewertet.

Erfolgsrezept für schnelle Ergebnisse

Unsere Berater unterstützen Sie vom Beginn des Verbesserungsprozesses bis zur Umsetzung der Erkenntnisse im Tagesgeschäft. Das Erfolgsrezept aus einer Vielzahl von Projekten:

  • Anschauliche Visualisierung der Kapitalbindung
  • Verankerung der Prinzipien und Hebel zur Senkung der Kapitalbindung im Kopf aller Prozessbeteiligten
  • Sensibilisierung und Schulung der Mitarbeiter
  • Sicherung der Nachhaltigkeit durch Etablierung einer Regelkommunikation und Aufbau eines stringenten Reportings

Neben sofort wirksamen Quick-Wins erarbeiten wir agile Piloten oder schnell umsetzbare Working Capital-Leuchtturmprojekte, die auch in andere Geschäftsbereiche ausrollbar sind. Unser wirksames Projekt Management Office koordiniert alle Aktivitäten und stellt die Umsetzung mit planbaren Härtegraden sicher. Wir schaffen Liquidität für Ihr Unternehmen!

Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Beratungsthemenseite Produktion.

ConMoto Sofortprogramme

Dipl.-Kfm. Volker Staack
Mitglied der Geschäftsleitung

2. Risikobasierte Steuerung der Supply Chain

Vom Auftrag bis zur Auslieferung: Wir bilden eine Krisen-Taskforce zur stabilen und sicheren Abwicklung aller Informations-, Material- und Geldflüsse in Krisenzeiten. Sie profitieren von erprobten und robusten Methoden zur Stabilisierung Ihrer Lieferkette.

weiterlesen

Sicher durch Krisen: Risikomanagement für Ihre Supply Chain

Gerade jetzt sollte das Risikomanagement für Ihre Supply Chain im Taskforce-Modus aufgestellt und mit anderen Funktionen wie Produktion und Entwicklung eng vernetzt sein. Die Steuerung der Taskforce sollte aus dem strategischen Einkauf heraus erfolgen. In Nicht-Krisenzeiten hat sie die grundlegende Aufgabe der Risikoprävention und -vermeidung, aber nun im Ernstfall muss die Taskforce in der Lage sein, schnell angemessene Gegenmaßnahmen einzuleiten.

Der ConMoto-Ansatz zum Risikomanagement folgt einem stringenten, vierstufigen Prozess mit den Elementen:

  1. Wahrnehmung und Management schwacher Risiko-Signale
  2. Bewertung von Risiken hinsichtlich ihrer Eintrittswahrscheinlichkeit und Schadenhöhe
  3. Erarbeitung von direkten Handlungsempfehlungen zur Eindämmung der Risiken und ihrer Auswirkung gestaffelt nach Prioritäten
  4. Kontinuierliche Lagebeurteilung und Anpassung der Maßnahmen

Screening von Schlüssellieferanten

Im Focus des Supply-Chain-Risikomanagements steht das aktive Screening von Schlüssellieferanten oder solchen Suppliern, die an anderer Stelle der Supply Chain hohe Priorität für diese Schlüssellieferanten haben. Alle kritischen Lieferanten werden in einem Risikotrichter priorisiert und je nach Dringlichkeitsstufe wird eine Taskforce vor Ort eingesetzt. Dabei wenden wir pragmatische, bewährte ConMoto-Kriterien zur Beurteilung der Risikoklassen an.

Wir unterscheiden folgende Risiken für die Lieferanten im Rahmen des Screenings:

(A) Umwelt- und Gesundheitsrisiken, politische Risiken, länderspezifische Risiken

(B) Finanzrisiken

(C) Strategische Risiken

(D) Performance Risiken

Auf jede Risikokategorie wenden wir den definierten 4-stufigen Risikoprozess an. Für das Erkennen und das Management schwacher Risiko-Signale haben wir einen Kriterienkatalog zur Erkennung von Problemen in jeder der vier Risikoklassen entwickelt.

(A) Lieferanten Standorte, Infrastruktur, Schutz der Ausrüstung / Know-how

(B) Finanzielle KPI, Kunden / Märkte / Eigentümerstruktur

(C) Bestehende Qualität der Lieferantenbeziehung, Monitoring

(D) Qualität, Kosten, Logistikperformance, Forschung und Entwicklung, Produktion, Zentralbereiche

Die Schritte 1 bis 3 in unserem Risikomanagement sind präventiver Natur. Sie sollen den Eintritt von Risiken verhindern. Schritt 4 dagegen beinhaltet das aktive Risiko- und Krisenmanagement und sichert die Kontinuität von Geschäftsprozessen in einem reaktiven Spannungsfeld.

Gerade jetzt in der Krise verstärken sich sporadisch anfallende Indikatoren in Kategorie D: Lieferanten, die bisher noch performt haben, erscheinen plötzlich in der höchsten Risikokategorie. Deshalb ist es wichtig, sofort einen Krisenstab zu bilden und funktionsübergreifend die akuten Risiken zu managen.

Auf der Seite Logistik finden Sie weitere Informatonen dazu.

ConMoto Sofortprogramme

Dr.-Ing. Christoph Siegel
Geschäftsführender Gesellschafter

3. Hochlaufmanagement aus der Krise

Es werden nicht nur Maschinen wieder angeschaltet, Arbeitssysteme im direkten und indirekten Bereich müssen nach den neuen Regeln arbeiten. Unsere Corona-adaptierte 5S Methode hilft: Sicher, Sauber, Schnell, Sensitiv, Stabil

weiterlesen

So fahren Sie Ihre Produktion sicher und schnell hoch

Die Corona-Krise stellt viele Unternehmen vor die Herausforderung, ihre Produktion nach dem Shutdown sicher und schnell wieder anfahren zu müssen: Der Gesundheits- und Arbeitsschutz der Mitarbeiter ist komplexer als in normalen Zeiten, genau wie die Koordination mit externen Dienstleistern und Zulieferern.

ConMoto bietet Ihnen mit seinem umsetzungserfahrenen Beraterteam konkrete Hilfe. Wir sorgen mit einer Taskforce für ein effektives Ramp-up Ihrer Fertigung mit folgenden Bausteinen:

Produktion effektiv und stabil planen und steuern

Befriedigen Sie Ihre volatilen Kundenbedarfe, stabilisieren Sie Ihre Lieferketten und optimieren Sie Ihre Personalverfügbarkeit. Wir analysieren den Zustand Ihres Anlagen- und Maschinenparks und Ihre Kapazitätsbedarfe und setzen die notwendigen Ramp-up-Maßnahmen um.

Sichere und saubere Arbeitsformen einführen

Die Gestaltung sicherer und sauberer Arbeitsformen zur Reduzierung des Ansteckungsrisikos sowie Einhaltung der relevanten Hygiene und Arbeitsschutz-Richtlinien sind essentiell, um die Produktion im Rahmen der Corona-Krise zu ermöglichen.

Agile und sensitive Entscheidungsprozesse

In Krisenzeiten sind agile und sensitive Entscheidungsprozesse besonders wichtig. Hier helfen wir Ihnen und coachen Ihr Team in Aufbau und Gestaltung der agilen Entscheidungsprozesse, was zu schnellen und qualitativ hochwertigen Entscheidungen mit den relevanten Feedbackeffekten führt.

Flexibilität in der Zusammenarbeit und neue Kooperationsformen mit anderen Firmen

Wir entwickeln mit Ihnen – wo sinnvoll – potenzielle Kooperationsformen mit anderen Firmen. Dies ermöglicht es, Mitarbeiter und Produktionskapazitäten flexibel zu nutzen und Kapazitätsüber- oder -unterlastungen auszugleichen.

Ihr Produktportfolio flexibilisieren und Medizin- und Krisenbedarf herstellen

Wir prüfen mit Ihnen, ob Ihr Unternehmen von der kurzfristigen Flexibilisierung seines Produktportfolios profitieren kann.

Auf Wunsch unterstützen Sie unsere Interimsmanager

Wenn bei Ihnen Führungskräfte krankheitsbedingt ausfallen oder im Ramp-up schlicht Managementkapazitäten fehlen, springen ConMotos erfahrene Interimsmanager ein – in allen Unternehmensbereichen.

ConMoto Sofortprogramme

Rüdiger Feigl
Mitglied der Geschäftsleitung

4. Mehr Liquidität durch Wertorientierte Instandhaltung

Gestalten Sie jetzt gemeinsam mit uns Ihre wertorientierte Instandhaltung für eine nachhaltige Unternehmensentwicklung und sichern Sie sich zusätzliche Liquidität. Nutzen Sie unsere langjährige Erfahrung gerade in Krisensituationen.

weiterlesen

In der aktuellen Corona-Krise hilft ConMoto seinen Kunden, kurz- und mittelfristig signifikante liquiditätswirksame Ergebnisse zu realisieren. Mit unserem einwöchigen Quick-Check „Zusätzliche Liquidität durch Wertorientierte Instandhaltung“ analysieren wir relevante Basisdaten, identifizieren die für Ihr Unternehmen spezifischen Hauptelemente der Wertorientierten Instandhaltung und machen einen maßgeschneiderten Umsetzungsplan mit einer Cash-flow-Berechnung für Ihre zusätzliche Liquidität.

Anschließend setzen wir die definierten Verbesserungsmaßnahmen gemeinsam mit Ihren Mitarbeitern um. Zusätzliche Liquidität generieren wir durch

  • weniger Reparaturen und dadurch geringerem Materialaufwand,
  • bessere Instandhaltungs-Planung und
  • einem risikobasierten Ersatzteilmanagement.

Was bedeutet das konkret? Wir entwickeln mit Ihnen mit unserer bewährten Methodik zur risiko- und verfügbarkeitsorientierten Instandhaltung die wirtschaftlich optimale Instandhaltungsstrategie auf Komponentenebene, senken dadurch die Reparaturaufwendungen und reduzieren die Fehlerraten Ihrer Hauptproduktionsanlagen.

Gleichzeitig führen wir eine optimale Instandhaltungsplanung für Ihre Maintenance-Leistungen ein und steigern damit die Effizienz Ihres Ressourceneinsatzes sowohl für Ihre eigenen Instandhalter als auch für externe Servicedienstleister. Das erzeugt den notwendigen Cash-in-Effekt durch das Vermeiden bzw. das Insourcing von externen Dienstleistungen (hartes Gate-Keeping von Fremdleistungen).

Darüber hinaus optimieren wir Ihr Ersatzteilmanagement risikobasiert, vermeiden zu hohe Bestände, machen Ersatzteile besser disponierbar, senken den Materialaufwand für Reparaturen und erzeugen dadurch kurz- und mittelfristig auch in diesem Bereich zusätzliche Liquidität.

Dies finanziert unsere Beratungsleistung, erzeugt für Sie einen signifikanten Liquiditätseffekt und verschafft Ihrem Unternehmen größere Handlungsfähigkeit.

Möchten Sie mehr wissen zum Thema Instandhaltung?

Dipl.-Ing., MBA Nils Blechschmidt

Dipl.-Ing. Nils Blechschmidt, MBA
Mitglied der Geschäftsleitung

ConMoto Corona-Tagebuch: Problem&Lösung