Gary Paffett (GBR), HWA Racelab

Nach Problemen im Qualifying gelang HWA-Fahrer Garry Paffett beim Formel E-Rennen in Paris eine formidable Aufholjagd: Im Regen kämpfte er sich durch das Feld und fuhr von Platz 17 auf Platz 8 vor. Das brachte ihm und dem HWA Racelab weitere vier WM-Punkte ein. ConMoto gratuliert zu dieser beeindruckenden Energieleistung! Sein Teamkollege Stoffel Vandoorne wurde auf der rutschigen Strecke in eine Kollision verwickelt musste aufgeben.

Den Pariser E-Prix gewann der auch in der Gesamtwertung führende Niederländer Robin Frijns (Envision Virgin) vor den beiden deutschen Fahrern André Lotterer (DS Cheetah) und Daniel Abt (Audi Sport Abt Schaeffler). In der Formel E-Meisterschaft führt Frijns hauchdünn mit einem Punkt Vorsprung vor André Lotterer.