Erfolgreiches Asset Management
Mit ConMoto Asset Innovation holen Sie das Optimum aus Ihren Anlagen und Maschinen

 

Mit ConMoto Asset Innovation/Life Cycle Costing verbessern Sie die Rentabilität Ihres Betriebsvermögens durch wirtschaftlich optimale Investitionen. Gerade in anlagenintensiven Industrien steigern unsere Projekte die Unternehmenswertschöpfung durch eine innovative und vorausschauende Anlagenplanung. Maßstab für Investitionen in Maschinen und Anlagen sind deren Lebenszykluskosten und die Funktionalität.

Erfolgreiche Unternehmen setzen dabei auf Methoden wie risiko- und verfügbarkeitsorientierte Anlagengestaltung, Value Engineering sowie integrierte Planung und stringentes Projektmanagement. Darüber hinaus sollte die Innovationskraft der Anlagenhersteller bzw. -projektierer genutzt werden. Eine enge und offene Interaktion zwischen den Partnern ist hierfür die Grundlage. Wer alle Aspekte eines innovativen Asset Managements berücksichtigt, senkt die Gesamtkosten von Anlagen über ihren Lebenszyklus hinweg beträchtlich: Anschaffungskosten, Instandhaltungskosten, Betriebskosten, Produktionsausfallkosten und Entsorgungskosten. Besonders wirkungsvoll ist dieser Hebel, wenn die Projektierung, Planung und Optimierung ganze Anlagen-, Maschinen- oder Verkehrssystem-Flotten umfasst.

%

Einsparungen zwischen 15 und 30%

 

Unseren Erfahrungen zufolge liegt die Einsparung zwischen 15 und 30 Prozent. Dies entspricht bei einer langjährigen Anlagennutzungsdauer dem Ein- bis Zweifachen der ursprünglichen Anschaffungskosten. Anders ausgedrückt: Beim Initialwert einer Anlage von 30 Millionen Euro und einer Lebensdauer von durchschnittlich 15 bis 20 Jahren sparen Unternehmen 1,6 bis 2,1 Millionen Euro pro Jahr, und das über die gesamte Lebensdauer.