Friso Bormann gewinnt Zwei-Sterne-S auf ConMoto Crazy Cato

Auf dem 13-jährigen Hannoveraner ConMoto Crazy Cato hat Friso Bormann beim Reitturnier in Einbeck das zweite Qualifikationsspringen zum ConMoto-Champions Cup und den Carl-Ernst-Büchting-Gedächtnispreis gewonnen. Im Springen der Klasse S** war er im Stechen über drei Sekunden schneller als die Zweitplatzierte Leonie Jonigkeit auf Chapelita. Auf Rang drei folgte ebenfalls fehlerfrei Dirk Klaproth mit Vasko.

Etwas ganz Seltenes war am Tag zuvor ebenfalls in einem S**-Springen der ersten Qualifikation zum ConMoto-Champions Cup Frank Plock gelungen: Er qualifizierte sich mit gleich drei Pferden für das Stechen – mit Miss Picky, Fantasie und Eclipse. Darüber hinaus war er der einzige Reiter, der im Normalparcours ohne Fehler blieb. Da er im Stechen nicht gegen sich selbst reiten wollte, belegte er unangefochten einen dreifachen ersten Platz. Auf Rang vier folgte Christian Glienewinkel auf Levisto’s Pleasure vor Oliver Tüpker auf Enercy.

ConMoto gratuliert den Siegern und den Platzierten und freut sich auf spannende Ritte beim Finale des ConMoto Champions Cup, das im Rahmen der Harsumer Herbst Challenge vom 20. bis 23. September stattfindet.