Christian Glienewinkel freut sich über den Sieg im ConMoto Champions Cup

Christian Glienewinkel von der Reitgemeinschaft Heisede kann sich ConMoto Champion 2018 nennen. Die Turnierserie bestand aus insgesamt vier Springprüfungen der Klasse S**, die alle im September stattfanden: Das waren drei Qualifikationsspringen, zwei davon ausgeritten in Einbeck, ein weiteres in Harsum und schließlich das große Finale der zehn punktbesten Reiterinnen und Reiter am letzten Tag der Harsumer Herbstchallenge. Glienewinkel, Sieger im Deutschen Springderby in Hamburg-Klein Flottbek 2015, lag im Finalspringen auf Levisto’s Pleasure mit einem fehlerfreien Ritt und einer Zeit von 60,69 Sekunden fast fünf Sekunden vor Malte Weichsler, der auf Constantin ebenfalls ohne Abwurf geblieben war. Auf Platz drei folgten Hilke Wohlgemuht und L-Jot mit einem Strafpunkt für Zeitüberschreitung in 69,59 Sekunden. Die schnellste Zeit Ritt der Harsumer Lokalmatador Friso Bormann mit Qufocolo Crazy Stud, allerdings kam das Paar mit einem Abwurf aus dem Parcours.

Vier Wertungsspringen der Klasse S**

In den vier Wertungsprüfungen des ConMoto Champions Cup sahen die Zuschauer in Einbeck und Harsum erstklassigen, spannenden Springsport. Insgesamt konnten die Zuschauer 119 Ritte sehen, bevor es ins Finale ging. Allein in der dritten Qualifikation bei der Harsumer Herbstchallenge gingen 72 Paare an den Start. Das sind Zahlen, die die Beliebtheit des Wettbewerbs bei den Reiterinnen und Reitern unterstreichen.

Der Gewinner Christian Glienewinkel freute sich nach seinem Sieg in Harsum:

„Ja, das war schon ein besonderer Erfolg. Für das Top Ten-Finale muss man sich schließlich qualifizieren. Es war schon ein Anreiz, das zu reiten und zu gewinnen. Ich hatte extra mein bestes Pferd Levisto’s Pleasure nur dafür aufgehoben. Ich habe die zwei jungen in der dritten Qualifkation geritten, weil ich nach der Einbecker Qualifikation schon sehr gut platziert war und gedacht habe, das funktioniert auch so. Das ist auch von ConMoto vom Sponsoring her super. Es gibt viel Geld, das ist ja beim Sport auch nicht zu vergessen. Und der RFV Harsum gibt sich unheimlich viel Mühe.

Werden Sie nächstes Jahr wieder an der Serie teilnehmen?
„Also, wenn es den ConMoto Champions Cup wieder gibt, dann auf jeden Fall.“

Das Interview führte Katarina Blasig von der Fachzeitschrift DER KLEINE GEORG.

Foto: Hans-Jürgen Rick.