Titel der aktuellen ConMoto-Studie zum Thema Kostensenkung

Die Kosten müssen runter! Das ist die Botschaft, die gegenwärtig durch die Büros und Produktionshallen vieler Unternehmen hallt. Von verbesserter Effizienz und konsequentem Sparen sprechen Unternehmenslenker und Führungskräfte weltweit. Die Gründe dafür sind vielfältig. Die Disruption durch den technologischen Wandel und die Unsicherheit auf internationalen Märkten gehören dazu. Ein weiteres wichtiges Sparmotiv: Wer Kosten senkt, setzt Mittel für die Investitionen frei, die Produkte auf den Märkten der Zukunft wettbewerbsfähig machen.

ConMoto hat den Ruf aus den Chefetagen aufgenommen und legt zum Thema Kostensenkung eine aktuelle Studie vor. Darin werten wir Projektergebnisse systematisch aus und zeigen, wie das effiziente Zusammenspiel von Einkauf und Entwicklung bei den Produktkosten den Rotstift ansetzt, während gleichzeitig die Optimierung in Produktion, Logistik und Administration für Effizienzgewinne sorgt. Schon die durchschnittlichen in den Projekten erzielten Einsparungen und Verbesserungen legen offen, welche Potenziale noch in den Unternehmen schlummern.

Kosten runter:

  • Ø-Reduzierung der Produktkosten um 27 %,
  • Ø-Reduzierung der Time-to-Market um 29 %,
  • Ø-Senkung der Organisations- und Prozesskosten um 16%,
  • Ø-Senkung der Capital Expenditure um 13 %.

Produktivität rauf:

  • Ø-Steigerung der Produktivität um 27 %,
  • Ø-Reduzierung der Durchlaufzeit 21 %,
  • Ø-Verbesserung der Lieferfähigkeit um 30 %,
  • Ø-Steigerung der Gesamtanlageneffektivität um 23 %.

Die ConMoto-Studie geht nicht nur kompakt auf die Vorgehensweise und Methoden ein, sondern wird durch Case Studies abgerundet, die Schlaglichter auf Projekterfolge in verschiedenen Branchen werfen. Bestellen Sie die vollständige Studie zum Thema Kostensenkung kostenfrei unter business@conmoto.de oder rufen Sie uns an Tel.: +49 89 780 66-138. Eine Vorschau können sie hier herunterladen.